Entscheidung

Gibt es eine grössere Liebe als die Liebe, die eine Mutter ihrem Kinde gibt?
Sie bringt es unter grossen Schmerzen zur Welt, gibt ihm Wärme, Nahrung, ein Heim und ist immer da, wenn ihr Kind sie braucht.
Die Geschichte lehrt uns, dass es schon etliche Liebesbeweise gegeben hat. Den wohl grössten hat Gott der Allmächtige mit seinem gekreuzigten Sohn erbracht und in Johannes 3:16 wie folgt niederschreiben lassen:

“Also hat Gott die Welt geliebet, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.”

Jetzt kommt wieder einer mit so Bibelsprüchen daher denkst Du jetzt vielleicht…
Apropos Bibel:
Wusstest Du, dass die Bibel 66 Bücher umfasst und über 1’500 Jahre von über 40 Autoren geschrieben wurde?
Wusstest Du, dass die Bibel das am meisten gedruckte (ca. sechs Milliarden), am meisten übersetzte (über 2’400 Sprachen) aber auch das am meisten verfolgte und verfälschte Buch der Welt ist?
Wusstest Du aber auch, dass die Bibel das einzige Buch mit erfüllten Prophezeiungen ist und laufend durch Wissenschaft, Archäologie und Geschichtsschreibung bestätigt wird?

Eine der wichtigsten Prophezeiungen der Bibel betrifft jeden Menschen, also auch Dich.
Die Bibel sagt in Hebräer 9:27, dass jeder Mensch einmal sterben wird. Diese Aussage wird wohl niemanden erstaunen. Der zweite Teil des Verses besagt, dass jeder Mensch nach seinem Tod vor ein Gericht kommen wird.
Entscheidend ist, dass Du vor dem Gericht, welches in den Himmel führt, erscheinen kannst und nicht vor jenem, welches in die ewige Verdammnis führt.
Wie man zu Gott Vater in den Himmel kommt, hat Jesus Christus mit Vollmacht in Johannes 14:6 selbst erklärt:

“Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich”

golgatha

Offensichtlich brauchen wir Jesus Christus, um in den Himmel zu kommen.
Warum ist das so?
GOtt hat den Massstab um in den Himmel zu kommen in über 600 Gesetzen in der Bibel niederschreiben lassen. Kein Mensch war und wird je in der Lage sein diesem Anspruch genügen zu können. Wir sind alle Sünder und haben irgendwann gesündigt. Aus diesem Grunde hat Gott seinen Sohn Jesus Christus geschickt damit er an unserer Stelle am Kreuz sein Blut vergiesst und die Sünden der Menschen auf sich nimmt. Mit seiner Auferstehung hat er bewiesen, dass er nicht einfach nur Mensch war.
Die einzige Bedingung, die Gott stellt ist, dass wir demütig und ganz bewusst Busse tun und seinen Sohn Jesus Christus als persönlichen Erlöser annehmen.

Und was musst Du tun dazu?
Bete:

“Herr Jesus Christus
Ich bete ganz bewusst zu dir. Ich weiss, dass auch ich gesündigt habe und Vergebung brauche. Du sagst, dass du auch für meine Sünden am Kreuz gestorben bist, und dass dein Blut mich erlöst und vor einer ewigen Verdammnis rettet. Ich bitte dich komm in mein Herz und erlöse mich und führe mich nach deinem Willen. Ich vertraue dir alleine – Amen.”